Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 ...
nur EUR 25.40
Die Sopranos - Die ultimative Mafiabox [28 DVDs] ...
nur EUR 59.99
Scrubs: Die Anfänger - Die komplette Serie, Staffel 1-9 [31 ...
nur EUR 52.99
[Blu-ray] True Blood Komplettbox Staffel 1-7 (exklusiv bei A ...
nur EUR 92.99
[Blu-ray] Hardcore (Limited Steelbook) ...
nur EUR 16.98
Die Nordsee von oben [DVD] ...
nur EUR 20.90
V - Superbox: The Complete Collection [8 DVDs] ...
nur EUR 19.97
The Knick - Die komplette zweite Staffel [4 DVDs] ...
nur EUR 27.99
[Blu-ray] The Pacific ...
nur EUR 18.90
Mary Poppins - Zum 45. Jubiläum (Special Collection) [2 DVD ...
nur EUR 9.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7792  Review zu: 28 Days Later 21.01.2004
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Tag 1:
Rasend schnell verbreitet sich der hoch infektiöse Virus aus einem Forschungslabor über die gesamte britische Insel. In Sekundenschnelle werden aus Menschen reißende Bestien.

28 Tage später:
Jim (CILLIAN MURPHY) wacht in einem Londoner Krankenhaus aus dem Koma auf – in einen Alptraum. Die Stadt ist menschenleer, ganz England verwüstet, seine Einwohner dezimiert. Horden Infizierter werden zur allgegenwärtigen Bedrohung für die wenigen Überlebenden der Katastrophe.

Hoffnung für Jim und drei weitere Nicht-Infizierte verspricht alleine ein Funkspruch einer kleinen Armee-Einheit, die im Norden Englands die Antwort auf die Infektion gefunden haben will. Zusammen machen sich Jim, Selina (NAOMIE HARRIS), Hannah (MEGAN BURNS) und Frank (BRENDAN GLEESON) auf die gefährliche Reise durch das verwüstete England. Doch sie ahnen nicht, dass ihnen der eigentliche Alptraum erst noch bevorsteht …

Cover 28 Days Later
Cover vergrößern




Im Handel ab:29.11.2003
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:28 Days Later...
Genre(s): Horror
Thriller
Science Fiction
Regie:Danny Boyle
Darsteller:Alex Palmer, Bindu De Stoppani, Jukka Hiltunen, David Schneider, Cillian Murphy, Toby Sedgwick, Naomie Harris, Noah Huntley, Christopher Dunne, Emma Hitching, Alexander Delamere, Kim McGarrity, Brendan Gleeson, Megan Burns, Justin Hackney, Luke Mably, Stuart McQuarrie, Ricci Harnett, Leo Bill, Junior Laniyan, Ray Panthaki, Christopher Eccleston, Sanjay Rambaruth, Marvin Campbell, Adrian Christopher, Richard Dwyer, Nick Ewans, Terry John, Paul Kasey, Sebastian Knapp, Nicholas James Lewis, Jenni Lush, Tristan Matthiae, Jeff Rann, Joelle Simpson, Al Stokes, Steen Young
FSK:18
Laufzeit:ca. 112 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Alternatives Ende
  • Unveröffentlichte Szenen mit zuschaltbarem Kommentar
  • Audio-Kommentar von Regisseur Danny Boyle und Alex Garland
  • 2 Bildergalerien
  • Animierte Storyboards
  • 2 Kinotrailer
Zusatzinfos:
  • Erstauflage im limitierten Pappschuber erhältlich.
    vom Cover abweichende Laufzeit: ca. 108 Minuten

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb
  • buch.de - einfach schnell


    Um die Endzeitvision noch düsterer wirken zu lassen wurde mit einer Reihe von Filtern gearbeitet, die das eh schon grobe DV-CAM-Ausgangsmaterial noch roher, härter und ausgewaschener aussehen lassen. Die Farben wurden durch Grau- und Grünfilter zu Beginn des Films extrem verändert und lassen die Szenerie unwirklich erscheinen. Das grobe Rauschen beeinträchtigt in vielen Szenen die Kanten- und im besonderen auch die Detailschärfe. In anderen Szenen allerdings erreichen beide Schärfewerte befriedigende Bereiche. Der Kontrast wurde szenenweise sehr steil gewählt kann aber im Laufe des Films durch detailgetreue Lichtabbildung überzeugen. Neben dem groben Rauschen gibt es eine relativ deutliche Anzahl an Defekten und Kratzern deren Herkunft nicht erklärlich ist, da das digitale Ausgangsmaterial vor solchen Fehlern gefeit sein sollte. Die Kompression hat es schwer mit dem groben Material und fügt immer wieder Rausch- und Blockmuster hinzu.

    Da das Bild um den Inhalt visuell zu unterstützen so stark verfremdet wurde, ist eine einheitliche Bewertung kaum möglich. Szenen im "Normalgewand" erreichen zumindest durchschnittliche Werte.

    Bewertung  7 von 10 Punkten




    Wie es sich für einen "Schocker" dieser Art gehört sind es vor allem die extremen Dynamiksprünge, die wirkungsvoll alle Boxen in Szene setzen. Vor allem der extreme Gegensatz der langsam anschwellenden, teils sehr sparsamen Musik und der Gegensatz der absoluten Stille in den Straßen zum teils ohrenbetäubenden Lärm der Infizierten während ihrer Angriffe sorgt für das ein oder andere Zusammenzucken. Drumherum sind es die wenigen Umgebungsgeräusche, die jedoch meist im vorderen Hörfeld abgebildet werden. Direktionale Effekte hingegen sind höchst selten und gehen einher mit den dynamischen Sprüngen. Der sparsame, aber überaus wirkungsvolle Score ist neben seiner exzellenten Dynamik dann auch das am häufigsten auch rückwärtig wahrnehmbare Signal. Die Dialoge sind teils recht leise eingemischt, was aber als Stilmittel angesehen werden kann (man möchte ja lieber nicht zu laut sprechen bei DER Gefahr - außerdem waren die Kameras teils vom Geschehen weiter entfernt)! Mit etwas lebendigerer Kulisse wäre ein Punkt mehr drin gewesen. Der Originaltrack bietet etwas mehr Natürlichkeit, unterscheidet sich ansonsten aber kaum von der Synchro-Spur.

    Bewertung  8 von 10 Punkten




    Neben dem recht informationsreichen, untertitelbaren "Audiokommentar" von Regisseur und Autor findet man weitere mit Kommentaren versehene, informative Features wie ein "Making Of - Pure Rage", dass sich in 25 Minuten nicht so sehr mit der Filmentstehung als vielmehr mit seiner Story und dem größeren Zusammenhang, dem Oberthema Seuchen, befasst. Leider enthält das dokumentarisch aufgebaute, moderierte Feature sehr viele Filmszenen, ist aber dennoch kurzweilig anzuschauen und lässt einen schaudern angesichts der gegenwärtigen Seuchen-Problematik in aller Welt. Sieben teils erweiterte, teils "unveröffentlichte Szenen" lassen sich wahlweise mit Kommentar ansehen. Diese verlängern jedoch meist nur bereits vorhandene Erzählstränge. Die letzte Szene hieraus erklärt auch das Erste der beiden "alternativen Enden", welches man sich wahlweise mit oder ohne Kommentar ansehen kann. Das Zweite ist als "Radical Alternative Ending" benannt worden und ist auf seine Art "radikal", weil konsequent, liegt allerdings nur in Form von Storyboards vor zu denen Regisseur und Autor die Dialoge und Szenenhinweise sprechen (11 Minuten)! Unter dem Punkt "Galerien" findet man zwei kommentierte, selbstlaufende Bildergalerien von insgesamt 22 Minuten Länge, die Bilder von der Produktion zeigen. Der Menüpunkt "Marketing" beherbergt eine Kurzfeaturette "animierte Storyboards" von der UK-Website (in ebensolcher Qualität), den Original-Teaser und Filmtrailer und ein Musikvideo von Jacknife Lee.

    Das animierte Hauptmenü mit passender Sounduntermalung stimmt auf den schaurigen Film ein, die Submenüs und die Kapitelauswahl sind dann allerdings leider nur noch statisch. Die komplette Untertitelung aller Features ist lobenswert.

    Bewertung  7 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


    Außergewöhnlich muss man diesen Film in zweierlei Hinsicht nennen: auch wenn mit "Resident Evil" bereits vor zwei Jahren ein Mainstream-Horrorfilm in die Kinos kam der dem artverwandten Genre des Zombiefilms Anleihen entnahm, so rechnete man nicht unbedingt mit einem weiteren Verteter im Mainstream-Bereich - zudem nicht von einem Regisseur wie Danny Boyle, der durch ganz anders gelagerte Filme wie "Trainspotting" und "The Beach" auf sich aufmerksam machte. War "Trainspotting" in der drastischen Erzählweise und Bildsprache auch ähnlich konsequent, wenn nicht sogar konsequenter, so kommt Boyle hier mit geradezu minimalistischen Mitteln und extremen Bildeinstellungen zu einer gelungenen, verstörenden Endzeitvision, die zudem unterhaltsam ist.

    Zwar wird dem einen oder anderen die dünne Story wahrscheinlich zu langsam vorangetrieben und anderen fehlen sicherlich die extremen Splattereffekte, die eine solche Story in der quasi "Zombies" autreten impliziert - und auf die trotz recht eindeutiger Anspielungen auf extremere Genre-Werke verzichtet wurde. Doch sei denen gesagt, dass der Film durch seine Bilder und die Vertonung dennoch zu gruseln versteht.

    Die technische Seite der Disc ist allerdings fast noch schwerer einheitlich zu bewerten, da das Bild doch sehr von den "normalen, standartisierten" Sehgewohnheiten abweicht. Der Surroundton hingegen weiß gerade mit seiner extremen Dynamik zu gefallen und auch die Extras sind, wenn auch nicht übermässig üppig, so doch zumindest allenthalben informativ und gut aufbereitet.






    Und das meinen unsere Kollegen...

    Fazit: 3/5
    "28 Days later" ist ein harter Science-Fiction-Streifen, der eindeutige Grundzüge des Zombie-Genres mit fataler Endzeit-Stimmung verbindet. Technisch gesehen sollte man sich beim Bild nicht zu viel erhoffen, es ist jedoch erstaunlich, wie gut Videoaufnahmen mit Consumerequipment aussehen können. Ein echtes Highlight ist die Tonspur, die überraschend viele Höhepunkte zu bieten hat. Die gelungenen E [...]
    Review lesen






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   11.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
  • 08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]