Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7708  Review zu: 2001 Maniacs 06.06.2006
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Hormongesteuerte College-Kids in bester Party-Laune folgen auf dem Weg in die Ferien fatalerweise einem Umleitungsschild und stranden in dem winzigen Südstaaten-Kaff Pleasant Valley. Dort sind die Einwohner so freundlich und vor allem die weiblichen Dorf-Schönheiten so offenherzig, dass die jungen Urlauber die reizende Einladung zum Jubiläums-Barbecue des Örtchens gerne annehmen. Leider merken sie viel zu spät, dass sie selbst das Hauptgericht sein sollen. Und unter der Leitung von Bürgermeister Buckman, gespielt von einem sehr gut aufgelegten Robert (Freddy Krueger) Englund, entwickeln die 2001 kannibalischen Bewohner eine bemerkenswerte Kreativität beim Hinschlachten des menschlichen Grillgutes.

Cover 2001 Maniacs
Cover vergrößern




Im Handel ab:19.05.2006
Anbieter: Sunfilm Entertainment
Originaltitel:2001 Maniacs
Genre(s): Horror
Splatter
Regie:Tim Sullivan
Darsteller:Robert Englund, Lin Shaye, Giuseppe Andrews, Jay Gillespie, Marla Malcolm, Dylan Edrington, Matthew Carey, Mushond Lee, Bianca Smith, Brian Gross, Gina Marie Heekin, Adam Robitel, Brendan McCarthy, Christa Campbell, Wendy Kremer, Kodi Kitchen, Cristen Beavers, Ryan Fleming, Johnny Legend, Scott Spiegel, Craig Stark, David F. Friedman, Travis Tritt, Eli Roth, Tim Sullivan, Hugh Casey, Jacob Hair, Andy Mantineo, Kevin 'Pondo' Canady, Amanda Tuffin, Topper, Jezebel, Cassandra Hepburn, Rachel L. Howard, Bill McKinney, Christopher Nathaniel, Isaac C. Singleton Jr., Peter Stormare
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 84 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 'Inside the Asylum' (6-teiliges Making Of)
  • Deleted Scenes und Outtakes
  • Alternative Anfangssequenz mit John Landis
  • Audition Reel (Casting)
  • Audiokommentar mit Regisseur Tim Sulivan und Hauptdarsteller Robert Englund
  • Audiokommentar mit Tim Sulivan / Autor Chris Kobin und Produzent Chris Tuffin
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


2001 MANIACS liegt im anamorphen Originalformat von 1.85:1 vor. Die Schärfe erfreut größtenteils durch eine saubere Präzision, welche Kanten gut abtrennt. Während diese in Nahaufnahmen meistens immer überzeugt, wird allerdings die Genauigkeit, je tiefer man ins Bild geht, schlechter. Der Hintergrund ist durchgehend etwas grieselig, was auch deutlich auffällt, jedoch meistens nicht sonderlich stört. Lediglich in manchen Szenen wie beispielsweise bei Minute 49 (Bar) oder generell in sehr dunklen Szenarien sticht dies doch deutlicher ins Auge. Der Kontrast sorgt durchgehend für eine warme "Südstaaten-Optik" und lässt die Farbpalette kräftig erstrahlen. Allerdings ist der Schwarzwert dabei manchmal ein wenig zu kräftig und verschluckt einige Bilddetails. Unverständlicherweise blinzeln regelmäßig ganz kleine Dropouts auf. Hier scheint bei der Abtastung nicht die nötige Sorgfalt an den Tag gelegt worden zu sein. Die digitale Kompression macht sich bei einer Videobitrate von 5.76 Mb/sec. nicht bemerkbar.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die deutsche Tonspur liegt in Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1 vor. Letztere ist lediglich lauter, unterscheidet sich ansonsten jedoch nicht vom Dolby-Track. Der rückwärtige Bereich wird oft angesteuert und sorgt für einen weiträumigen Klang. Effekte beschränken sich meistens auf den normalen Standard. Immer mal wieder sind hier und dort einige gezielte Töne sowie Umgebungsgeräusche auszumachen, ohne in irgendeiner Weise "besonders" zu sein. Ein Großteil des räumlichen Sounds wird von der hervorragenden Musik erzielt, die sehr oft voluminös aus allen Boxen kommt. Besonders weiß hierbei auch der wuchtige Bass zu gefallen. Negativ fällt die zu dominante Synchronisation aus dem Center auf, welche das Geschehen etwas steril macht. In dieser Hinsicht ist der englische Originalton (ebenfalls Dolby Digital 5.1) besser, da die Stimmen hierbei in ihrer Umgebung deutlich natürlicher eingebettet klingen. Ansonsten ist der Track leiser, unterscheidet sich hinsichtlich der Abmischung aber nicht.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Gegenüber der Verleihdisk wurde für die Verkaufsveröffentlichung kurzfristig noch das gesamte Bonusmaterial der US-DVD lizenziert. Vermutlich auf Grund des Termindrucks wurde neben dem Hauptfilm lediglich das "Inside the Asylum"-Making of (42:28) mit deutschen Untertiteln ausgestattet. In diesem sechsteiligen Beitrag kommen viele an der Produktion beteiligte Personen zu Wort und erzählen darüber. Selbstverständlich gibt es auch eine Menge Szenen vom Set zu sehen. Überraschend lang sind die Deleted Scenes / Outtakes (37:14) ausgefallen, welche (leider) komplett zusammengeschnitten wurden und in mittelmäßiger Qualität allerlei Entferntes sowie Verpatztes zeigen. Unter Casting (6:35) verbergen sich schlicht und ergreifend wenig spektakuläre Probeaufnahmen einiger Darsteller. Für solch einen Film quasi ein Muss, sind gleich zwei Audiokommentare vorhanden. Den ersten bestreitet der Regisseur Tim Sullivan gemeinsam mit dem Hauptdarsteller Robert Englund, beim zweiten sitzt er mit dem Drehbuchautor Chris Kobin und dem Produzenten Chris Tuffin vor den Mikrofonen. Während der Kommentar mit Englund weniger szenenspezifisch ist und sich beide viel über Gott und die Welt unterhalten, dreht sich der zweite mehr um die eigentliche Produktion. Beide sind sehr interessant und vor allem humorvoll anzuhören, da man den Beteiligten das Herzblut, welches sie in dieses Projekt gesteckt haben, anmerkt. Abgerundet wird das Bonusmaterial durch den Originaltrailer (1:15) in Deutsch und Englisch sowie drei weiteren zu Veröffentlichungen aus dem Hause Sunfilm. Optisch ansprechend steckt das Keep Case in einem stabilen Schuber mit Hochglanzprägungen.

Aufgrund der nicht vollständigen Untertitelung reicht es leider nur zu fünf und nicht den eigentlich verdienten sieben Punkten.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Yeeeeehaw! Oh, the South's gonna rise again!....

Das ist die Anfangsstrophe eines der einprägsamsten Songs des Horrorfilmgenres, welche in Herschell Gordon Lewis 1964er Klassiker 2000 MANIACS zu hören ist. Nachdem Lewis 2002 zu seinem legendärsten Splätterfilm den zweiten Teil verfilmt hat, wurde anderweitig bereits eifrig an 2001 MANIACS gewerkelt. Die titelgebende Jahreszahl sollte ursprünglich das Jahr der Fertigstellung sein, allerdings verzögerte sich aufgrund der Flugzeuganschläge vom elften September alles nach hinten. 2003 war es nun endlich so weit und der Regisseur Tim Sullivan (übrigens ein großer Fan des Genres) verkroch sich mit einem niedrigen Budget von nur 3.000.000 US $ in den Bundesstaat Georgia. Mit der Horrorikone Robert Englund im Schlepptau wurde in nicht einmal vier Wochen der Streifen abgedreht und zwei Jahre später endlich veröffentlicht. Doch wie ist der Film schlussendlich? Nun, zuerst einmal sollte klar sein, dass es den Machern hierbei nur um eines ging: den Zuschauer 90 Minuten lang mit Horror, Splatter und einem gehörigen Schuss Humor/Ironie zu unterhalten. Genau das ist ihnen auch gelungen. 2001 MANIACS versucht gar nicht erst eine anspruchsvolle Handlung in das Geschehen zu integrieren oder das Rad neu zu erfinden. Nein, viel mehr wird sogar stetig mit klassischen Klischees des Genres gespielt. Beispielsweise wenn der Tankwart vorhersagt, dass keiner lebend wiederkommen wird, Teenies "dauergeil" durch die Gegend (und Betten) hüpfen oder der typisch coole Schwarze den Macker heraushängen lässt... all dies kennt der geneigte Genrefan nur all zu gut. Wenn man sich hiervon nicht abschrecken lässt, dann darf man sich auf eine kleine Perle freuen. Und Fans des Originals können aufatmen: dessen geniale Musik wurde übernommen und dabei lediglich etwas aufgepeppt.

Sunfilm spendiert 2001 MANIACS eine würdige Veröffentlichung. Bild, Ton als auch das Bonusmaterial überzeugen, wobei letzteres leider nicht komplett untertitelt wurde.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]