Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4178  Review zu: 13 Assassins 23.08.2011
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Lord Naritsugu ist ein perverser Sadist! Aus reinem Vergnügen tötet, foltert und vergewaltigt er unschuldige Untertanen. Leider ist der dekadente Adelige der Halbbruder des Shogun, was ihn unantastbar macht und ihm eine Stimme im Rat verschaffen wird. Sir Doi, der weise und loyale Ratgeber des Shogun, nimmt es auf sich, das "Problem" zu lösen. Lord Naritsugu muss sterben!

Doi beauftragt den ehrenwerten Samurai Shinzaemon damit, den von einer zahlreichen Leibgarde beschützten Lord zu töten. Shinzaemon sammelt eine kleine Gruppe von tapferen, zu allem entschlossenen Samurai um sich. Die 13 Attentäter wissen sehr wohl, dass sie auf dieser Mission den Tod finden werden. Doch das Leben eines Samurai bemisst sich nicht nach Jahren!

Cover 13 Assassins
Cover vergrößern




Im Handel ab:07.06.2011
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment
Originaltitel:Jûsan-nin no shikaku
Genre(s): Action
Regie:Takashi Miike
Darsteller:Kôji Yakusho, Takayuki Yamada, Yûsuke Iseya, Gorô Inagaki
FSK:16
Laufzeit:ca. 126 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Japanisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Wendecover
  • Beim Dreh
  • Deleted Scenes
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


13 ASSASSINS (Japan, 2010) kommt mit einem brillanten 2.35:1-Transfer in 1080p in die heimischen Wohnzimmer. Neben einem wunderbar plastischen Bild, das vor allem auch in dunklen Szenen mit guter Detailzeichnung begeistert, ist auch die Schärfe über die gesamte Spielzeit hervorragend. Die sich am klassischen asiatischen Kino orientierende Optik zeigt sehr zurückgenommene Farben, die das Bild trist und ernüchternd erscheinen lassen. Lediglich einige wenige Sequenzen zeigen einigermaßen gesättigte Grün-Töne - selbst Blut, das in Unmengen vergossen wird, bleibt in der farblichen Ausprägung unauffällig. Leichte Einbußen sind in Szenen mit offensichtlichen CGI-Effekten zu erkennen, hier sinkt die Gesamtschärfe ein wenig und auch die vom Computer generierten Kreaturen, wie etwa die brennenden Bullen, die durchs Dorf getrieben werden, wirken leicht fehl am Platz. Kompressionsartefakte oder Rauschen sind nicht zu erkennen, der AVC-Codec arbeitet wie so oft ohne Fehl und Tadel.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Die Blu-ray Disc bietet neben dem japanischen Original auch eine deutsche Synchronfassung in DTS-HD Master Audio 5.1, die sich lediglich in der Dialogwiedergabe vom Original unterscheidet. Beide Tracks erweisen sich als sehr druckvoll und abwechslungsreich. Die Kampfgeräusche breiten sich im gesamten Hörraum aus und sorgen für eine dichte sowie weiträumige Atmosphäre. Score-Elemente und Musikuntermalung gibt es kaum, weshalb gerade die ersten 40 Minuten eher frontlastig erscheinen, da hier fast ausschließlich gesprochen wird.

Während die Synchronisation als Ganzes sicherlich gelungen ist, kann sie sich mit dem Original nur schwer messen. Die Dialoge wirken zu sehr losgelöst vom Geschehen und sorgen ab und an für etwas Irritation, wenn man Gesprochenes und Sprecher nicht mehr eindeutig zuweisen kann. Das japanische Original ist perfekt abgemischt und sorgt durch die einzigartige Sprache für die richtige Atmosphäre. Wer 13 ASSASSINS wirklich uneingeschränkt genießen möchte, sollte auf jeden Fall zu diesem Track greifen und die Untertitel bemühen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial ist nicht gerade umfangreich ausgefallen, dennoch gibt es ein paar nicht zu unterschätzende 'Goodies' auf der Blu-ray Disc zu finden. Schade ist, dass 13 ASSASSINS lediglich in seiner internationalen, knapp 19 Minuten gekürzten Fassung auf der Blu-ray Disc vorliegt – vorbildlich ist jedoch, dass man alle entfernten Szenen im Bonusmaterial als „Deleted Scenes“ begutachten kann. Weiterhin findet man ein sehr gut gelungenes „Interview mit Regisseur Takashi Miike“, in welchem dieser über alle Produktionsstadien spricht. Zuletzt findet man noch den Kinotrailer.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Nachdem das klassische asiatische Samurai-Kino nahezu ausgestorben schien und wenn überhaupt, dann mittelprächtige Werke aus dem Osten in den Westen herüberschwappten, ist es ausgerechnet Takashi Miike, der dem Genre wieder Auftrieb verleiht. Eigentlich bekannt durch seine nicht gerade zimperlichen und auch schon mal kontrovers diskutierten Werke wie AUDITION, ICHI THE KILLER oder auch FUDOH – THE NEXT GENERATION, die auch hier in Europa sowie der USA eine hohe Bekanntheit aufweisen, ist Miike sicherlich einer der aktivsten Regisseure Japans. Mit 13 ASSASSINS schuf dieser kreative Kopf ein wunderbar altmodisch inszeniertes Spektakel, das nahezu ohne den Computer auskommt und stattdessen auf handgemachte Action setzt. Nichts ist gekünstelt, die Geschichte läuft unbeirrbar auf das Finale zu und gewinnt mit jeder Minute an Spannung. Der Showdown in den letzten 30 Minuten gehört zum Besten, was das Action-Kino, egal ob Ost oder West, in letzter Zeit zu Stande gebracht hat – hier stimmt wirklich alles!

Leider liegt 13 ASSASSINS lediglich in einer internationalen Schnittfassung vor, der knapp 19 Minuten zum japanischen Original fehlen. Die Schnitte sind weitgehend gut gemacht und eher inhaltlicher denn anderer Natur, trotzdem zaubert die internationale Fassung einige Fragezeichnen in die Gesichter der Zuschauer, wenn am Ende einer der Assassinen scheinbar von den Toten wiederaufersteht. Dass es sich dabei wohl um einen in japanischen Geschichten oftmals anzutreffenden Dämonen in Menschengestalt handelt, wird dem westlichen Zuschauer jedoch nicht klar, da alle Elemente die darauf hinweisen komplett aus dem Film entfernt wurden – lediglich diese finale Szene blieb übrig und sorgt für mehr Verwirrung, als sein müsste.

13 ASSASSINS ist grandioses, unprätentiös inszeniertes Action-Kino das, durch die jahrelange Erfahrung eines Takashi Miike belebt, zu einem meiner Favoriten des Filmjahres 2011 aufgestiegen ist. Zwar ist die internationale Fassung ein Zugeständnis an die Sehgewohnheiten der Europäer und Amerikaner, glücklicherweise bietet aber das Bonusmaterial alle entfallenen Szenen zur nachträglichen Begutachtung.

Die Blu-ray Disc bietet eine tolle Bildqualität und souveränen Sound, der nicht nur druckvoll, sondern auch abwechslungsreich daher kommt. Fans des asiatischen Kinos sollten die japanische Originaltonspur der deutschen Synchronfassung vorziehen, denn nur diese sorgt für die richtige Atmosphäre und bietet eine deutlich besser abgestimmte Dialogwiedergabe. Die Extras sind nicht unbedingt umfassend, halten aber die wichtigsten Informationen wie Deleted Scenes und Interviews bereit.


Subjektive Filmwertung: 9 von 10 für die gelungene Wiederbelebung eines klassischen Film-Genres




Blu-ray Player: Sony Playstation 3 (40GB)
AV-Receiver: Denon AVR-3805
LCD-TV: Sony KDL-40Z5500
Beamer: Epson EMP-TW700

Center-Speaker: Teufel M500FCR
Front-Speaker: Teufel M500FCR
Surround-Speaker: Teufel M500FCR
Subwoofer: Bowers & Wilkins ASW650






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]