Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5332  Review zu: 127 Hours 29.07.2011

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Als Aron Ralston (James Franco) alleine zu einer Klettertour in den entlegenen Blue John Canyon in Utah aufbricht ahnt er nicht, dass dieser Trip zur härtesten Herausforderung seines Lebens werden soll. Ein herabstürzender Felsbrocken wird ihm in einer engen Felsspalte zum Verhängnis. Alle Versuche seinen eingequetschten Arm zu befreien scheitern und so erlebt Aron 127 Stunden voller Hunger, Durst, Kälte und dem Wissen, dass es nur einen, schier unvorstellbaren Weg gibt, sich zu befreien.
Wie weit würdest du gehen, um zu überleben?

Cover 127 Hours
Cover vergrößern




Im Handel ab:29.07.2011
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:127 Hours
Genre(s): Thriller
Regie:Danny Boyle
Darsteller:James Franco, Lizzy Caplan, Amber Tamblyn, Kate Mara, Clémence Poésy, Kate Burton, Darin Southam, Elizabeth Hales, Norman Lehnert, Priscilla Poland, Patrick Gibbs, Fenton Quinn
FSK:12
Laufzeit:ca. 94 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Japanisch: DTS 5.1
Ungarisch: Dolby Digital 5.1
Polnisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Thailändisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Japanisch, Serbisch, Polnisch, Ungarisch, Kroatisch, Slowenisch, Hebräisch, Arabisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentare
  • Die Rettung des echten Aron Ralston
  • Hinter den Kulissen von "127 Hours"
  • Kurzfilm: "God of Love" von Luke Matheny
  • Entfallene Szenen
  • Alternatives Ende
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 23880 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von 127 HOURS besitzt das originale Bildformat von 1,85:1. Der Film wurde überwiegend mit Silicon Imaging SI-2K Digitalkameras gedreht, mit denen Regisseur Danny Boyle bereits SLUMDOG MILLIONAIRE realisiert hatte. Die Szenen mit Arons kleiner Videokamera haben natürlich eine entsprechend schlechtere Bildqualität mit viel Rauschen, viel weniger Schärfe und schlechteren Farb- sowie Kontrastwerten. Diese künstlerische Absicht lassen wir aber nicht in die Wertung mit einfließen, zumal die Anzahl der Szenen eher gering ist. Die Bildqualität der normal gefilmten Sequenzen ist auch dank der meistens hellen, sonnendurchfluteten Szenarien wunderbar. Die Schärfe ist klasse und man sieht sogar kleine Details wie Hautporen, Gesteinsstrukturen oder Stofffasern extrem klar. Konturen wirken klar und nicht nachgeschärft. Rauschen ist kein Problem und fast nirgends sichtbar, entsprechend wird auch die Kompression vor keine allzu großen Hürden gestellt. Die Farbgebung des Films setzt stark auf natürliches Licht und benutzt nur wenige zusätzliche Gelb- und Orange-Filter, um die Wüste von Utah in Szene zu setzen. Daraus ergeben sich relativ natürliche Töne. Der Kontrast erweist sich dank Wüstensonne als sehr knackig, aber zum Überstrahlen von hellen Flächen kommt es erfreulicherweise kaum. Dafür wird ein tolles, tiefes Schwarz geboten und die Plastizität des Transfers könnte besser kaum sein. Schmutz sowie analoge Defekte sind bei einem rein digital aufgenommenen Film natürlich kein Thema.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3674 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Japanisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Ungarisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Polnisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Thai: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Türkisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Kommentar: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 224 kbps


Auch bei dieser Blu-ray Disc aus dem Hause Fox bekommt nur derjenige feinen HD-Sound, der sich den Film im englischen Original anschaut. Hier findet nämlich ein DTS-HD Master Audio 5.1-Track Verwendung, während die deutsche Synchronisation nur in DTS 5.1 vorliegt. Die Unterschiede sind jedoch marginal, beide Tracks basieren hörbar auf derselben Abmischung. Diese hat zwar nicht sonderlich viel Surroundeffekte zu bieten, aber wenn, dann kommen sie direktional korrekt und dynamisch, etwa wenn die Wassermassen auf Aron einprasseln. Ansonsten besitzt 127 HOURS ein feines Gerüst aus dezenten, fein akzentuierten Umgebungsklängen sowie einem vor allem zu Beginn treibenden, voluminösen Soundtrack. Hier darf auch der Subwoofer gut mitspielen, hat er doch ansonsten eher weniger zu tun. Die dominante Front bietet präzise Rechts-Links-Wechsel und einen allgemein sehr differenzierten und fein gestaffelten Sound. Bei den Splitscreen-Einstellungen zum Beispiel wurde der Sound jedes Segments auf den korrekt positionierten Kanal gelegt, also je nach Ausrichtung, Rechts, Center oder Links. Ein sehr einfacher, aber genialer wie effektiver Einfall! Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei, allerdings gibt es sowieso nicht viele Dialogzeilen im Film. Die Qualität der deutschen Fassung ist jedoch tadellos. Die Klangqualität bietet einen sehr offenen und weiträumigen Klang mit feinen, jedoch nicht überspitzten Höhen, satten, aber realistischen Mitten sowie einem soliden Bassfundament.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Ebenfalls übersetzt wurde der Audiokommentar von Danny Boyle, Christian Colson und Simon Beaufoy, welcher sehr detailliert über die Produktion informiert, aber auch Vergleiche zu den echten Geschehnissen zieht und betont, welche Torturen Hauptdarsteller James Franco über sich ergehen lassen musste. Das Bonusmaterial beginnt mit sieben entfallenen Szenen (HD) mit einer Gesamtlänge von fast 35 Minuten. Nette, sehenswerte Ergänzungen werden geboten inklusive einem alternativen Ende, wo gezeigt wird, wie Aron Ralston wieder nach Hause kommt und seine Geschichte öffentlich macht. In dem 15 Minuten langen Beitrag „Die Rettung des echten Aron Ralston“ (HD) erzählt dieser vor der Kamera die Erlebnisse aus seiner Sicht, was sehr interessant und sehenswert ist. Ebenfalls zu Wort kommen Verwandte und Kollegen, die ergänzend hinzufügen, wie sie erfuhren, dass Aron verschwunden war und was sie unternahmen, um ihn zu finden. Hinter den Kulissen von 127 HOURS befindet man sich satte 36 Minuten. Ohne zuviel Werbung für den Film zu machen, bekommt der Zuschauer hier einen sehenswerten Einblick in die Dreharbeiten, welcher mit Interviews der Beteiligten sowie Aufnahmen vom Set realisiert wird. Anschließend folgt der 19 Minuten lange Kurzfilm „The God of Love“ von Luke Matheny (HD), der 2011 mit einem Oscar prämiert wurde, aber inhaltlich nichts mit 127 HOURS zu tun hat. Die BD Live!-Funktion bietet dann noch Zugriff auf ein vier Minuten langes Interview von James Franco durch Regisseur Peter Sellars (HD) anlässlich eines Filmfestivals.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


127 HOURS ist die Verfilmung von wahren Ereignissen, die sich im April 2003 im Blue John Canyon in Utah (USA) abspielten. Der Extremsportler und Gelegenheits-Aussteiger Aron Ralston (James Franco; ANANAS EXPRESS) ist ein Mensch, der die Einsamkeit der Natur fernab der Zivilisation liebt und deshalb des Öfteren waghalsige Abenteuer-Touren unternimmt. Jedoch geht bei einer Canyon-Tour durch den Blue John Canyon in Utah etwas schief, als sich ein Felsbrocken löst und Arons Hand zwischen Felsbrocken und Felswand einklemmt. Befreien kann er sich nicht und so harrt er verletzt in der engen Felsspalte aus und versucht einen Weg zu finden, seine lädierte Hand zu befreien. Doch die Zeit läuft ihm davon, denn Wasser und Nahrung werden knapp und seine Verletzung nimmt ebenfalls ernsthafte Formen an. Doch anstatt zu resignieren und auf den Tod zu warten, wird Arons Überlebenswillen nur noch mehr angespornt. Mit kühlem Kopf gilt es Möglichkeiten zu finden, den Felsbrocken zu entfernen und sich zu befreien - egal was es kostet und wie sehr es schmerzt. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt...

Der schottische Regisseur Danny Boyle (28 DAYS LATER; SUNSHINE) ist bekannt dafür, dass er sich gerne ungewöhnliche Stoffe aussucht und für diese auch mal die eine oder andere Hollywood-Produktion sausen lässt. Sieht man, wie erfolgreich er mit dieser Strategie fährt, kann man auch verstehen, warum. Auch in 127 HOURS hatte Boyle freie Hand und castete mit James Franco einen klassischen Method Actor, der es perfekt versteht, sich in die Lage von Aron Ralston hineinzuversetzen - und eine entsprechend atemberaubende Performance abzuliefern! Da wirkt nichts gestellt, künstlich oder gespielt. Franco versteht es perfekt, sich in die Situation hineinzuversetzen und den Zuschauer an den Gefühlen des Charakters teilhaben zu lassen - egal ob Schmerz, Angst, Hoffnung, Erleichterung oder Freude. Dass sich der Zuschauer mit Aron Ralston identifiziert und mitleidet ist auch wichtig für die Spannungskurve, denn ansonsten wäre dieser Film doch recht eintönig. Denn bis auf eine rasant geschnittene Eingangssequenz spielt 127 HOURS im Kontrast dazu fast ausschließlich in der Felsspalte und die Kamera hält minutenlang drauf, wie Aron in seinen Camcorder Abschiedsreden aufsagt, sich den Lebensfrust von der Seele redet oder überlegt, was er als nächstes ausprobieren soll, um sich zu befreien. Einzelne Ereignisse wie ein Wolkenbruch oder Rückblenden in Arons Privatleben lockern die Atmosphäre von Zeit zu Zeit etwas auf. Handwerklich wurde der Film absolut makellos umgesetzt. Die Sets und Kulissen wirken realistisch, die Kameraarbeit ist nicht zu aufgeregt oder wackelig, aber auch nicht zu statisch und liefert schöne Naturbilder. Die wenigen Nebendarsteller machen ihre Sache gut. So sind unter anderem Amber Tamblyn (THE GRUDGE 2) und Treat Williams (ES WAR EINMAL IN AMERIKA) zu sehen. Man kann 127 HOURS auf jeden Fall als einen der packendsten und spannendsten Filme des Jahres 2011 bezeichnen. Für Thriller-, Drama- und Survial-Fans ein ‚Must-See’ des (Heim-)Kinojahres!

Die Blu-ray Disc von 20th Century Fox bietet eine super Bild- und Tonqualität. Auch das Bonusmaterial überzeugt durch Klasse und nicht nur schiere Masse.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2




BIG PICTURE AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]