BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6518  Review zu: 11:14 - elevenfourteen 30.09.2008
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Ein angetrunkener Autofahrer (HENRY THOMAS), allein unterwegs auf der kaum befahrenen Autobahn. Eine durchtriebene Teenagerin (RACHAEL LEIGH COOK), die ihren Freund zu einem Schäferstündchen auf den Friedhof lockt und dabei noch ganz andere Absichten hat. Drei ausgelassene Jungs (BEN FOSTER, COLIN HANKS, STARK SANDS), die in ihrem alten VW Bus ziellos durch die Kleinstadt düsen und nichts als Blödsinn im Kopf haben. Eine Tankstellenangestellte (HILARY SWANK), die von ihrem besten Freund überfallen wird. Und ein besorgter Vater (PATRICK SWAYZE) in panischer Angst, seine Tochter könnte eine große Dummheit begangen haben. Nichts haben sie miteinander gemein – mit einer Ausnahme: Sie sind zur falschen Zeit am falschen Ort. Denn um Punkt 23 Uhr 14 werden sich ihre Schicksale auf verblüffende Weise überschneiden. Mit einem lauten Knall... und fatalen Konsequenzen...

Cover 11:14 - elevenfourteen
Cover vergrößern




Im Handel ab:04.09.2008
Anbieter: e-m-s
Originaltitel:11:14
Genre(s): Drama
Thriller
Komödie
Regie:Greg Marcks
Darsteller:Hilary Swank, Colin Hanks, Rachael Leigh Cook, Henry Thomas, Ben Foster, Rick Gomez, Clark Gregg, Shawn Hatosy, Blake Heron, Barbara Hershey, Stephen Milton, Stark Sands, Jason Segel, Patrick Swayze
FSK:16
Laufzeit:ca. 86 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:



Codec: VC-1 Video Advanced Profile 3
Bitrate: 16063 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976fps / 16:9


11:14 wurde mit einem VC-1-Transfer im Format 1,78:1 auf diese Blu-ray-Disc gebannt. Die Auflösung beträgt dabei die gewohnten progressiven 1920x1080 Pixel. Über den Schirm zieht sich ein deutliches Filmkorn-Muster, was entweder grobem Filmmaterial oder Low-Light-Rauschen (der Film spielt komplett bei Nacht) oder auch beidem geschuldet ist. Die Schärfe ist vor allem in Nahansichten dennoch klar auf High-Definiton-Niveau und zeigt viel Detail sowie nicht durch Edge Enhancement verschandelte Kanten. Bei Totalen macht sich die etwas verringerte analoge Auflösung des Ausgangsmaterials bemerkbar, denn manchmal wirken Einstellungen nicht völlig scharf. Die Kompression hat keinerlei Probleme, das analoge Rauschen ohne Artefakte darzustellen. Die Farben wurden in einer eher blass-düsteren Palette gehalten, über die sich ein leichter Gelbfilter zieht. Die Töne werden dabei genau wie vom Regisseur intendiert wiedergegeben, was Sättigung sowie Natürlichkeit angeht. Der Kontrast arbeitet in der permanenten Dunkelheit jedes Detail hervorragend heraus, ohne übermäßig steil zu wirken. Der Schwarzwert ist tadellos und Schmutz oder Defekte auf dem Ausgangsmaterial sind niemals zu sehen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1949kbps (DTS Core: 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1536kbps)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1921kbps (DTS Core: 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1536kbps)



Zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch befinden sich auf der Disk. Die Klangqualität ist annähernd gleich. Obwohl 11:14 nicht sonderlich viele Gelegenheiten für Surroundaktivitäten bietet, werden doch vereinzelt direktionale Geräusche und des Öfteren Ambiente-Sounds von hinten geboten. Hinzu kommt die räumliche Wiedergabe des Scores über alle Kanäle. Der Subwoofer bekommt ebenfalls nicht viel zu tun, grummelt aber in manchen Sequenzen gemächlich vor sich hin, um dem Sound im Bassbereich etwas unter die Arme zu greifen. Die Stimmen sind immer perfekt zu verstehen und der Klang gibt sich in Sachen Qualität ebenfalls keine Blöße. Ohne eine spektakuläre Dynamik zu bieten, ist ein breites Spektrum an Bässen, Mitten und Höhen zu hören, welche stets satt und klar wiedergegeben werden.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel für 11:14 werden zwar angeboten, in Sachen Bonusmaterial herrscht jedoch weiterhin gähnende Leere wie bei allen anderen Blu-ray-Discs von e-m-s bis dato. Lediglich eine Trailershow findet man im Menü.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


An dieser Stelle möchte ich auf das hervorragende Fazit meines Kollegen Marcus Kampfert verweisen, der im Zuge der DVD-Veröffentlichung Folgendes über 11:14 zu berichten hatte:

11:14 – ELEVEN FOURTEEN ist wie ein Episodenfilm aufgebaut. Das Gemeinsame wird erst im Laufe des Films ersichtlich. Das krasse Schicksal der meisten Protagonisten wurde durchaus derb und effektreich inszeniert. Respekt dafür, dass Regie-Debütant Greg Marcks im Wirrwarr der vielen zusammenhängenden Plots nicht den Überblick verliert und alles nachvollziehbar sowie fehlerfrei auflöst! Wer meint, es wäre alles an den Haaren herbeigezogen und konstruiert, liegt gar nicht mal so falsch. Dennoch kann man sich diesem Plotbausatz praktisch kaum entziehen – zumindest nicht als Fan des Makaberen! Der Zuschauer sitzt wohl – auch wenn es schon ähnlich angelegte Filme gab – mit offenem Mund am endgültigen Schluss im Sessel und fühlt sich durchweg gut unterhalten. Dafür sorgt nicht zuletzt das verlustfreie, hohe Tempo des Drehbuchs, das ganz nebenbei trotzdem noch Zeit für die ansatzweise Charakterausarbeitung lässt. Alle Figuren sind skurril, aber authentisch, ihre Geschichten nicht minder abgedreht.

Dieser Streifen ist irgendwie eine Art Trip ohne Drogen. Man ist nämlich stets neugierig zu erfahren, was jeweils „im Hintergrund“ passiert, denn man hat natürlich schon im Kopf, dass alle Beteiligten und Ereignisse irgendwie zusammenhängen. Die Auflösung ist dann zwar relativ simpel, aber gut erzählt und logisch. Ein tolles Drehbuch unter feiner Regie verfilmt funktioniert natürlich nicht ohne ein ebenbürtiges Cast. Abgesehen von der lediglich optisch reizvollen Rachael Leigh Cook spielen alle Darsteller durch die Bank weg glaubhaft. Henry Thomas, Clark Gregg, Patrick Swayze, Hilary Swank, Shawn Hatosy, Barbara Hershey und die anderen verstehen es, den Figuren Leben einzuhauchen, ohne diese zu überzeichnen oder gar zu Karikaturen verkommen zu lassen.

Die Blu-ray-Disc aus dem Hause e-m-s überzeugt durch gute technische Werte, denen aber erneut kein Bonusmaterial beigestellt wurde.




© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]